Der Deutsche Schäferhund im Einsatz

Als Rettungshund

Die Ausbildung zum Rettungshund ist das aufwändigste und anspruchsvollste Arbeitsgebiet für die Hunde.


Ein wirklich guter Gehorsam muß mit der Fähigkeit zu selbständigem Arbeiten in Einklang gebracht werden. Dazu kommt als Voraussetzung eine überdurchschnittliche Nasenveranlagung und eine ausgeprägte Sozialverträglichkeit gegenüber Menschen und Hunden. Außerdem ist eine gute ausdauernde Kondition unabdingbar. Die Anforderungen an den Hundeführer verlangen viel Flexibilität, weil in der praktischen Rettungshundearbeit selten etwas nach einem vorgegebenen Schema abläuft.

Die Arbeitsbereiche bei der Nasenarbeit sind beim Rettungshund die Fährten-, die Flächen- und die Trümmer-Suche. Ein Spezialgebiet stellt die Wasserrettung dar.

Der SVÖ bildet Rettungshunde in allen Sparten der internationalen FCI-Prüfungsordnung aus und ist Mitglied in der IRO (Internationale Rettungshunde Organisation).

 Wasser 1