Qualifikation zur IRO WM 2017

 
WM Qualifikation Richtlinien 2017

 
Zusatz zum Qualifikationsmodus der WUSV-Weltmeisterschaft, des WUSV-Universalsiegers und der IRO-Weltmeisterschaft ab 2014
 
Laut Beschluss der Bundesleitung vom November 2013 haben der Präsident, Vizepräsident, Bundesausbildungswart oder der jeweilige Mannschaftsführer ab 1.1.2014, bei ersichtlicher Erkrankung oder Verletzung eines qualifizierten Hundes für einen internationalen Bewerb, auch gegen die Einsicht des Hundeführers, aus tierschutzrelevanten Gründen das Recht, einen Tierarzt zu benennen und ein ärztliches Attest im Beisein einer der oben genannten Personen einzuholen! Die Kosten für den Tierarzt werden vom SVÖ getragen!
 
Die Nominierung in die jeweilige Mannschaft des SVÖ zu vorgenannten internationalen Veranstaltungen erfolgt prinzipiell nach Qualifikationsmodus.
Bei schwerwiegenden disziplinären Gründen hat die Bundesleitung des SVÖ jedoch die Möglichkeit, von einer Nominierung Abstand zu nehmen und gegebenenfalls den nächstgereihten der Qualifikation vorzuziehen.