Kursleiterprüfung 1 /2 6.05.2018, OG 12 Zirl

Gut vorbereitet, dennoch nervös trafen wir am sommerlich warmen Morgen zur Kursleiterprüfung auf dem Vereinsgelände der OG Zirl ein.

Nach einer herzlichen Begrüßung durch die Prüfungskommission, Hansjörg Krug und dessen Beisitzerin Roswitha Broos, gings gottseidank - so konnte die Nervosität sich nicht ins unermessliche steigern - auch schon ans Eingemachte. Die Fragebögen zur schriftlichen Prüfung waren schnell an die 6 Prüflinge ausgeteilt. Nach der mündlichen Überprüfung des erlernten Wissens über die Welpenkursleitung durften wir unsere Kenntnisse bei der praktischen Übung mit einem Hund/Menschenteam unter Beweis stellen.

 

 

Alle haben es geschafft – die Urkunden wurden von den angehenden „Welpenkursleitern“ voller Stolz in Empfang genommen.

Ohne große Verschnaufpause gab Hansjörg Krug den Startschuss zum schriftlichen Teil der Kursleiterprüfung 2.

Im Anschluss an die mündliche Überprüfung der Ausbildungsgrundlagen, Konditionierungsarten, Kenntnisse über Prüfungsordnungen, Bausteine der BGH Prüfungsstufen, ua durften wir unsere Kursleiterfähigkeiten in der praktischen Arbeit auf dem Trainingsplatz unter Beweis stellen.

Wiederum gelang es allen 9 zur Prüfung angetretenen, trotz zum Teil großer Nervosität, die Kursleiterprüfung 2 mit Erflog abzuschließen. Abermals ließen die Gesichter der Prüflinge die Freude über die bestandene Prüfung bei der Urkundenübergabe erkennen.

Nach den erfolgreich bestandenen Prüfungen wurden wir von Hansjörg Krug und seinem Team mit frisch gebackenen Wienerschnitzeln aufs feinste versorgt.

Nach einem gemütlichen Ausklang des ereignisreichen Tages traten wir die Heimreise an und freuen uns das „Gelernte“ in der Praxis hoffentlich bald an viele Kursteilnehmer weitergeben zu können.