Körung St. Pölten am 11.11.2018

Tag drei sollte der längste und anstrengendste Tag an diesem Wochenende werden. 39 gemeldete Hunde zur Körung und davon mehr als die Hälfte Neuankörungen waren wieder eine beträchtliche Anzahl an Deutschen Schäferhunden.

 

 

 

 

Mit Lehrhelfer Bernhard Ederer hatte ich einen ausgesprochen erfahrenen und kompetenten Helfer an meiner Seite. Gleichmäßig und fair machte er seine Arbeit und so konnten alle 35 vorgeführten Hunde das Prädikat „ausgeprägt, lässt ab“ erhalten. Aber nicht nur die ausgezeichnete Helferarbeit, sondern auch die wirklich gut vorbereiteten Hunde trugen das Ihre dazu bei.

Zügig wurden die Hunde von mir vermessen und beschrieben und so waren wir um 15:30 Uhr mit dem letzten Hund fertig. Mir zur Seite stand mir meine Frau Christa, die eine der erfahrensten Schreiberinnen im Ring ist, bei der ich mich für ihre umsichtige Unterstützung herzlich bedanken möchte. Durch das herrliche Herbstwetter war auch diese langwierige Arbeit sehr angenehm zu bewerkstelligen.

Der OG St. Pölten, unter der Leitung der „Schopps“, danke ich dafür, dass sie uns drei Tage ihren Übungsplatz zur Verfügung gestellt und für die Verpflegung gesorgt hat.

Wie so oft gehört aber mein größter Dank allen Hundebesitzern, Züchtern und Hundeführern für ihre Ausdauer, Mühe und Geduld unseren Deutschen Schäferhund wieder seinen ihm zustehenden Platz in der Kynologie zu sichern.

Edgar Pertl

Gratulieren möchte ich Toni Schopp und seinem eingespielten Team dem es gelang, eine gemütliche und kameradschaftliche Atmosphäre zu erzeugen und so den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung zu gewährleisten.

Als erstes möchte ich mich bei Marianne Ackerl bedanken die meine Hündin (Wana vom Aschachtal) am Samstag bei der Schau vorzüglich präsentierte.
Aufgrund meiner Verletzung (Achillessehnenabriss) ist es mir nicht möglich gewesen, meine Hündin am Tag der Körung zum Körschutz zu führen.
Dank meines langjährigen Freundes und Trainingspartner Franz Hawelka der mir angeboten hat, meine Hündin zu führen, hätte ich nicht an der Körung teilnehmen können. Aus diesem Grunde aber auch für die Zusammenarbeit in den letzten Jahren möchte ich mich bei Franz recht herzlich bedanken.

Als langjähriges SVÖ Mitglied und oftmaliger Teilnehmer an Körungen und Zuchtschauen, war es für mich die größte Überraschung, dass so eine hohe Meldezahl bei der Zuchtschau (76 Teilnehmer) und eine überragende Starterzahl am Körtag (38 Teilnehmer) anwesend waren.
Wenn ich Rückblickend auf die geringen Meldezahlen der letzten Jahre blicke, wie wenig Schäferhunde neu bzw. wiederangekört wurden, hat man fast schon angenommen das es noch viel schlechter nicht mehr gehen kann – wo ich mir persönlich schon Gedanken gemacht habe ob in den letzten Jahren noch der Deutsche Schäferhund und sein weiterkommen der Rasse im Vordergrund stand, oder doch von gewissen Personen ihre eigenen Befindlichkeiten wichtiger waren. Nun kam die große Überraschung woran keiner so schnell geglaubt hat, dass es, wenn es ehrlich, fair, sportlich und familiär abläuft – endlich der Deutsche Schäferhund wieder im Vordergrund steht, jeder Begeistert wird, egal ob Züchter, Sportler oder Neuling in diesem Bereich.
Nur gemeinsam können wir den Deutschen Schäferhund wieder zum alten Glanz bringen und seinen Stellenwert in der Gesellschaft als Familien-, Sport-, Gebrauchshund, etc. zu positionieren.

Berechtigte Hoffnung kann man haben, dass durch die neue Bundesleitung des SVÖ – die ja wie jeder weiß aus gestanden Hundeführern und Fachleuten besteht und schon wissen, was zu tun ist, dass es wieder Berg auf geht, auch wenn es ein sehr beschwerlicher Weg wird.

Zum Abschluss möchte ich unserem neuen Bundeszuchtwart und Körmeister Edgar Pertl gratulieren der erheblich mit seiner Kompetenz, Fachwissen, Korrektheit und fairen Beurteilung zum Erfolg dieser Veranstaltung beigetragen hat und freu mich schon auf ein Wiedersehen bei der nächsten Körung.

Mit sportlichen Grüßen, Franz Hermüller, Zuchtstätte vom Aschachtal

IMG-20181115-WA0001
IMG-20181115-WA0019
IMG-20181115-WA0020
IMG-20181115-WA0022
IMG-20181115-WA0026
IMG-20181115-WA0029
1/6 
start stop bwd fwd